Landesverband FRAUEN* gegen Gewalt Baden-Württemberg e.V. ins Leben gerufen

21.07.2021 | Die beiden Landesarbeitsgemeinschaften Landesnetzwerk der Frauenberatungsstellen Häusliche Gewalt (LNW) und die LAG der Frauennotrufe Ba-Wü und Saarland haben am 21. Juli 2021 einen gemeinsamen Landesverband, den Landesverband FRAUEN* gegen Gewalt Baden-Württemberg e.V. (LF*GG) gegründet. Mehr...

***INFORMATIONEN der Beratungsstelle BIF- Beratung & Information für Frauen und der Fraueninterventionsstelle FIS während der Corona Pandemie***

18.06.2021 | Trotz der Herausforderungen durch die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sind wir weiter für Sie da. Wir bieten verschiedene Formen der Beratung an. Mehr...

************************************************************

Onlineberatung

Wenn Sie sich per E-Mail oder vereinbartem Chattermin anonym beraten lassen wollen, klicken Sie HIER

Das Angebot der Onlineberatung wird gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, von der GlücksSpirale, der Landeshauptstadt Stuttgart und von Ladies Circle Stuttgart.

 

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten der FrauenInterventionsstelle von Frauen helfen Frauen e.V.

2002 trat das Gewaltschutzgesetz in Kraft, mit dem sich der Staat offiziell hinter die von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen und deren Kinder stellt.
Das Gewaltschutzgesetz bietet folgende Schutzmaßnahmen:

  • Wohungsverweis des sogenannten Störers
  • Näherungsverbot
  • Kontaktsperre

Um Frauen in dieser Situation zu unterstützen, wurde in Stuttgart Anfang 2001 die Fraueninterventionsstelle (FIS) als Fachberatungsstelle eingerichtet. Träger sind in Kooperation der freie Träger „Frauen helfen Frauen e.V. Stuttgart“ und das Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Sachgebiet Städtisches Frauenhaus. Die FIS zeichnet sich durch ein spezielles Angebot aus, das auf die Bedürfnisse von Frauen nach einem Polizeieinsatz und Wohnungsverweis des Partners abgestimmt ist.

 

© 2022 Frauen helfen Frauen e. V. Stuttgart | Impressum | Sitemap | Datenschutz