Pressemitteilung

Kunstversteigerung zu Gunsten des künftigen Stuttgarter Frauenhauses

Neues Sicherheitskonzept in neuen Räumen

Internationale und regionale Künstlerinnen und Künstler stellen dem Verein Frauen helfen Frauen Exponate für die Auktion zur Verfügung

Über 40 Bilder und Skulpturen sind vom 26. März bis 30. April 2014 im Stuttgarter Rathaus, zu sehen. Die Schirmherrin Bürgermeisterin Isabel Fezer, der Stadt Stuttgart, eröffnet die Ausstellung am 26. März um 18 Uhr mit einer Vernissage. Sozialministerin Katrin Altpeter und die stellvertretende Landtagspräsidentin Brigitte Lösch sprechen ein Grußwort. Vorstandsfrau Monika Buckenmaier erläutert das neue Sicherheitskonzept für das Frauenhaus. Klaus Rinkel vom Hartmannbund, Verband der Ärzte in Deutschland, führt als Kunstliebhaber in die Ausstellung ein.

Nach der Ausstellungseröffnung sind die Kunstobjekte im Internet unter
www.fhf-stuttgart.de/Kunstversteigerung zu ersteigern.
Angebote können bis zum 30. April abgegeben werden. Der oder die Höchstbietende erhält den Zuschlag.

Bürgermeisterin Isabel Fezer stellt fest:

„Mit der Kunstversteigerung wird nicht nur das Frauenhaus finanziell unterstützt, sondern der Blick der Öffentlichkeit auch auf die wichtige Arbeit des Vereins “Frauen helfen Frauen” gelenkt. Mein besonderer Dank gilt den Künstlerinnen und Künstlern, die ihre Werke für die gute Sache zur Verfügung stellen.”

Der Frauenhausbetrieb ist seit zwei Jahren in einer Interimsimmobilie. Der Umzug in die neuen Räume soll im nächsten Jahr erfolgen. Der Erlös der Internetauktion hilft die Ausstattung und das neue Sicherheitskonzept des zukünftigen Frauenhauses zu finanzieren. Das Konzept orientiert sich am jeweiligen Sicherheitsbedürfnis der Frauen und sieht vor anonyme Schutzwohnungen sowie ein sicheres Haus mit bekannter Adresse. Grundbedingung dafür ist: Eine Pforte mit Sicherheitsschleuse und Notknopf zur Polizei.

Seit über 30 Jahren engagiert sich der Stuttgarter Verein Frauen helfen Frauen gegen Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen. Er unterhält das größte Frauenhaus in Baden-Württemberg. Frauen finden dort mit ihren Kindern Schutz und Zuflucht.
Zwei Beratungsstellen bieten darüber hinaus eine Anlaufstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking. Außerdem ist es dem Verein ein wichtiges Anliegen, häusliche Gewalt öffentlich zu machen und sich auf politischer Ebene für die Verbesserung der Situation von Opfern häuslicher Gewalt einzusetzen.

Bitte unterstützen auch Sie unsere Kunstversteigerung „Unschlagbar 2014“. Auf dass die Auktion für die Frauen, Mädchen und Jungen ein voller Erfolg wird!

Kontakt: Christiane Scheuing-Bartelmess, Telefon: 0711 / 65 83 56 69 (Mo-Mi 10 -16:00 Uhr), ch.scheuing-bartelmess[at]fhf-stuttgart.de
www.fhf-stuttgart.de

 

© 2017 Frauen helfen Frauen e. V. Stuttgart | Impressum | Sitemap